Balgzylinder von ContiTech

Als einfach wirkender Pneumatikzylinder kommen Balgzylinder von ContiTech im Maschinen- und Anlagenbau zum Einsatz – also dort, wo Kräfte zum Heben und Pressen erzeugt werden. In unterschiedlichsten Ausführungen eignen sich Balgzylinder besonders für anspruchsvolle Anwendungsbereiche: Hitzebeständige Faltenbälge, die Temperaturen bis +130°C standhalten, haben sich in der papierverarbeitenden und chemischen Industrie etabliert. Im Gegenzug halten Balgzylinder auch Minustemperaturen stand und bleiben bei bis zu -60°C einsatzbereit.

“Auch in Zukunft werden Balgzylinder neue Anwendungsbereiche finden – und mit Sicherheit entscheidend zur Entwicklung neuer Technologien beitragen”, sagt Dr. Olaf Kluth, Segmentleiter Industrie bei ContiTech Air Spring Systems.

Insbesondere unter rauen Einsatzbedingungen mit Schmutz, Staub, Partikeln oder Schlamm sind Balgzylinder häufig konventionellen Pneumatikzylindern deutlich überlegen. So zum Beispiel in der Holzverarbeitung, in der grobkörnige Partikel entstehen. Metallische Zylinder, die eine Hubfunktion durch die Bewegung einer Kolbenstange in einem Zylinderrohr erzeugen, sind anfällig für derartige Ablagerungen, die zum Verschleiß der Dichtungen führen. Anders bei Balgzylindern: “Sie erzeugen die Bewegung durch Verformung der Balgwand und kommen dank dieser Technik ganz ohne gleitende Dichtungen und Gelenkverbindungen aus”, sagt Bernd Stöter, Entwicklungsingenieur bei ContiTech Air Spring Systems. Mit einer geringen Einbauhöhe ermöglichen Balgzylinder auch kompakte Konstruktionen und beweisen einmal mehr ihre Vielseitigkeit.

Ein weiteres Beispiel für die Vielseitigkeit von ContiTech in der Pneumatik sind Pantografen, die zur Stromübertragung von einer fest installierten Oberleitung zu Schienenfahrzeugen eingesetzt werden. Dort garantieren Balgzylinder bei wechselnden Witterungsverhältnissen und hohen Geschwindigkeiten eine gleichmäßige Anpresskraft. Sie arbeiten zuverlässig und reibungsfrei mit einer hohen Lebensdauer.

ContiTech ist bei Balgzylindern nicht nur Technologieführer, sondern auch Vollsortimenter für alle Branchen des Maschinenbaus – von der Bauindustrie über die Fördertechnik bis zur Holverarbeitung, von der Glasindustrie über die Landtechnik bis zur Lebensmittel- und Papierindustrie. Das Unternehmen hat Katalogprogramme für die unterschiedlichen Märkte in Europa, Amerika und Asien. Lieferbar sind die Pneumatikzylinder mit einem Durchmesser von 60 bis 1.000 mm, einem Hub bis zu 450 mm und einem Standarddruck von 8 bar. Für spezielle Anwendungen sind auch Typen für Betriebsdrücke von bis zu 16 bar lieferbar.

Mit der Neuentwicklung demontierbarer Balgzylinder (D-Typen) hat ContiTech die Bezeichnung des Produktprogramms neu strukturiert. Die D-Typen ergänzen die seit vielen Jahren bewährten Balgzylinder mit fest montierten Anschlussteilen (C-Reihe), Balgzylinder mit Wulstring-Anschlussteilen (R-Reihe) und Schlauchrollbalgzylinder mit Kunststoff-Anschlussteilen (S-Reihe). “Die Konstruktion der Anschlussteile bei den D-Typen ist so gestaltet, dass die Balgzylinder auch als Ersatz für Faltenbälge genutzt werden können, wie sie in Frankreich beispielsweise von Dunlop ‘Springride’ bekannt sind”, sagt Dr. Kluth. “Damit bieten wir unseren Kunden ein wirklich umfassendes Programm.”

[Quelle: ContiTech]

Comments are closed.